Milchreis! Wieder mal ein Klassiker, der sich seit vielen Generationen immer wieder in verschiedensten Varianten auf unseren Esstischen wiederfindet. Es ist einfach eine dieser Speisen, die nicht nur sehr lecker schmecken sondern auch schöne Erinnerungen an früher wecken. Wie Ihr es inzwischen gewohnt seid, kommt bei mir die leckere und daher nicht kalorienarme Version in mein Rezeptbuch – Milchreis Deluxe!

Der Nachtisch, oder bei entsprechender Portion auch Hauptspeise, ist relativ schnell und einfach zubereitet. Allerdings ist der Zubereitungszeitpunkt wichtig. Mein Milchreis möchte gerne direkt nach dem Abkühlen verspeist werden. Dann ist er besonders fluffig und cremig. Wenn man ihn zu lange stehen lässt oder sogar in den Kühlschrank stellt, dann wird er zu fest.

Rezept Milchreis Deluxe

für 3-4 Personen als Dessertportion

Zutaten:

125 gr Milchreis
500 ml Milch
25 gr Butter
1 Vanilleschote
1 Eiweiß
Zucker
Zimt

Zubereitung:

    1. Zunächst wascht Ihr den Milchreis in kaltem, klaren Wasser und schüttet ihn in ein Sieb. So wird er nicht so matschig und die Reiskörner bleiben etwas definierter. Dieser Schritt ist je nach Geschmackspräferenz optional.
    2. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagén und in den Kühlschrank stellen.
    3. Die Milch in einen Edelstahltopf geben und die Vanillschote mit dem ausgekratzen Vanillemark in den Topf geben und zum Kochen bringen.
    4. Jetzt gebt Ihr den Reis in den Topf. Zirka 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln und oft umrühren.
    5. Dann schaltet Ihr die Herdplatte aus und lasst ihn bei geschlossenem Deckel 10 bis 12 Minuten quellen.
    6. Vom Herd nehmen, die Vanilleschote herausnehmen und 2 Minuten abkühlen lassen.
    7. Jetzt hebt Ihr vorsichtig den Eischnee unter bis Ihr eine fluffige, homogene Masse habt.
    8. Weitere 10 Minuten abkühlen lassen und dann auf die Nachtischteller verteilen.
    9. Zucker mit ausreichend Zimt mischen und den Milchreis großzügig damit bestreuen (im Milchreis selbst ist ja bis jetzt kein Zucker!).
    10. Als finale Geschmacksverfeinerung träufelt Ihr pro Portion ca. zwei TL geschmolzene Butter über den Zucker/Zimt.
    11. Optisch und als säurehaltiger Gegenpol machen sich fruchtige Beeren auf dem Teller sehr gut.
Print Friendly, PDF & Email