Dieses Rezept für sensationell leckere Bratkartoffeln ist wieder aus der Kategorie „banal aber eben genial zubereitet“. Jeder hat sich schon an Bratkartoffeln versucht, z.B. wenn Pellkartoffeln vom Vortag übrig waren. Und? Ging so, oder? Oder wir haben die sogenannte „Sättigungsbeilage“ (ein Unwort!) im Restaurant zum Fleisch oder Fisch bestellt. Wie oft sind die Bratkartoffeln fettdurchtränkt, totgebraten weich, im worst case schwarz verbrannt und einfach nur schlecht? Das folgende, sehr einfache Rezept macht Euren missglückten Bratkartoffeln ein Ende!

Rezept Knusprige Bratkartoffeln

Zutaten:

Kartoffeln (festkochend) -> Menge je nach Anzahl der hungrigen Gäste
1-2 EL Butterschmalz
1 Zwiebel (optional)
4-5 Stengel frische Petersilie (optional)
Salz & Pfeffer oder das Gaumenschmaus Gewürzsalz

Zubereitung:

Für dieses Rezept benötigt Ihr eine große, beschichtete Pfanne/Topf mit Deckel

  1. Im ersten Schritt schält Ihr die Kartoffeln und schneidet sie in ca 1 cm große Würfel.
  2. Die Würfel in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. Wasser abschütten und nochmals mit frischem Wasser auffüllen. So wird die Stärke von den Kartoffeln gewaschen. Wasser wieder abschütten.
  3. Jetzt erhitzt Ihr die Bratpfanne mit 1-2 EL Butterschmalz (abhängig von der Menge Kartoffeln) darin auf die höchste Stufe.
  4. Wenn die Pfanne heiß ist dann könnt Ihr die Kartoffelwürfel in die Pfanne geben und direkt mit dem Deckel verschließen. Erstens spritzt es durch das Restwasser an den Kartoffeln und zweitens werden so die rohen Kartoffeln durch den Dampf in der Pfanne gegart.
  5. Nach 5 Minuten die Kartoffeln mal wenden, die Temperatur um ca. 2 Stufen auf eine normale Brattemperatur verringern und wieder mit dem Deckel verschließen.
  6. In der Zwischenzeit könnt Ihr – sofern Ihr wollt – die Zwiebel und die Petersilie klein hexeln.
  7. Nach weiteren 5 Minuten Braten nehmt Ihr den Deckel von der Pfanne, wendet die Kartoffelwürfel und reduziert die Temperatur auf halbe Kraft.
  8. Jetzt benötigen die Bratkartoffeln je nach Würfelgröße und Euren Vorlieben nochmals 5-10 Minuten (ohne Deckel).
  9. Ihr könnt die Konsistenz der Kartoffeln mit einem dünnen Schaschlikspießchen mal testen.
  10. Kurz vor Ende der Garzeit (ca. 2 Min vor Ende) gebt Ihr die Zwiebeln hinzu. Wenn Ihr am nächsten Tag keinen Zahnarzttermin habt, dann kommen 1-2 klein gewürfelte Knoblauchzehen besonders gut 😉
  11. In der letzten Minute würzt Ihr die Bratkartoffeln nach Euren Vorlieben. Salz/Pfeffer oder das oben erwähnte Gaumenschmaus Gewürzsalz und frische Petersilie bringen Geschmack an Eure Bratkartoffeln.
Print Friendly, PDF & Email