Kennt Ihr das auch? Die Hackbällchen sind so fest wie Beton! Die Frikadellen sind außen schwarz und innen knapp durch! Die Buletten enthalten mehr altes Brötchen als Fleisch! Wenn ja, dann hilft Euch mein Rezept, wirklich leckere, fluffige und sogar etwas gesündere Bratklöpse zu zaubern – eben Gourmet Hackbällchen!

Das Geheimnis liegt in zwei entscheidenden Punkten. Ich verwende nicht nur Hackfleisch sondern ein knappes Drittel braune Champignons. Diese tragen zum Geschmack, zur Fluffigkeit und zum Gesundheitsaspekt bei. Die Pilze ersetzen einen Teil vom Hack (=Fett), und ich verwende nur soviel Semmelbrösel wie für die Bindung nötig und nicht ganze milchgetränkte, alte Weizenbrötchen (–> weniger Kohlenhydrate). Durch das Anbraten in der Pfanne und einem Durchgaren im Backofen wird vermieden, dass die Hackbällchen außen zu dunkel werden.

Rezept Gourmet Hackbällchen

ca. 12 mittelgroße Hackbällchen

Zutaten:

500 gr gemischtes Hackfleisch
350 gr braune Champignons
3 Schalotten
2 Eier
2 Knoblauchzehen
4 Stengel Thymian
3 TL getrockneter Majoran
1 TL gehackte Petersilie
Semmelbrösel (vom Bäcker)
Butterschmalz
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Wie so oft steht am Anfang die Schnibbelei. Die Pilze putzt Ihr trocken mit einer Bürste oder einem Zewa. Wenn Ihr die Champignons im Wasser badet, dann werden sie später zäh! Dann schneidet Ihr die Pilze und die Schalotten in sehr kleine Würfel.
  2. Im zweiten Schritt bratet Ihr die Zwiebeln zusammen mit den Pilzen mit einem EL Olivenöl kurz an und presst mit einem Knoblauchschneider den Knoblauch dazu. Nach 2-3 Minuten die Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Die Zwiebel/Champignion Masse gebt Ihr ohne die Flüssigkeit, die sich in der Pfanne gebnildet hat, in eine Rührschüssel zu dem Hackfleisch.
  4. Jetzt fügt Ihr die frischen Kräuter, Majoran, 4 EL Semmelbrösel und die Eier hinzu und würzt die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer. Gebt dann noch soviel Semmelbrösel hinzu bis Ihr eine formbare Masse erhaltet (immer daran denken: so wenig wie möglich!).
  5. Jetzt taucht Ihr Eure Hände in kaltes Wasser und formt dann die Frikadellen (Durchmesser ca. 5 cm) und legt sie auf ein Brett beiseite.
  6. Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  7. In einer Pfanne mit heißem Butterschmalz backt Ihr zunächst mal einen TL der Hackfleischmasse, um die Würze zu checken. Das ist sicherer als die rohe Masse zu probieren! Ggf. die restliche Masse nachwürzen.
  8. Jetzt bratet Ihr alle Hackbällchen in der Butterschmalz Pfanne von jeder seite ca. 2 Minuten. Achtet darauf, dass sie nicht zu dunkel werden.
  9. Zum Schluss kommen die Frikadellen noch ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene in den Backofen und fertig ist der Genuss. Schneidet ein Hackbällchen durch und prüft ob sie durch sind. Backöfen können da sehr unterschiedliche Ergebnisse liefern.

Dazu passen z.B. leckere Bratkartoffeln.

TIPP: Die Semmelbrösel vom Bäcker könnt Ihr problemlos einfrieren und so bis zur nächsten Verwendung haltbar machen.

Print Friendly, PDF & Email