Foccacia ist ein auf Hefeteig basierendes Fladenbrot, das sich in den verschiedensten Ausprägungen auf mediterranen Speisekarten findet. Ich präsentiere Euch heute eine Mischung aus Kräuter- und Tomatenfocaccia. Meine saftige und aromatische Focaccia al Pomodoro ist z.B. mit einem Kräuterkäse Dip als Vorspeise geeignet. Mit weiteren italienischen Zutaten wie z.B. Oliven, Schinken, Salami kann aber schnell ein vollwertiges, mediterranes Essen gezaubert werden.

Focaccia al Pomodoro

für 6-8 Personen als Vorspeise

Zutaten:

500 gr. Mehl (Typ 550)
300 gr. kleine Rispentomaten
200 ml Milch
30 gr. frische Hefe
150 gr. in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
100 ml des aufgefangenen Tomatenöls oder Olivenöl
60 gr. Pinienkerne
50 gr. schwarze entsteinte Oliven
2 TL Zucker
1 Ei (Größe M)
4 EL Tomatenmark
1 EL zerkleinerten Rosmarinnadeln
1 EL getrocknetes Oregano
Prise Salz
Fleur de Sel zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Wir beginnen mit dem Erwärmen der Milch. Sobald sie lauwarm ist, brökelt Ihr die 30 gr. Hefe hinein und fügt die 2 TL Zucker hinzu. Diesen Hefemilchansatz lasst Ihr jetzt 15 Minuten abgedeckt stehen.
  2. In der Zwischenzeit die Pinienkerne hellbraun in einer beschichteten Pfanne rösten (Achtung: am Herd bleiben und die hellbraun gerösteten Kerne sofort in eine kleine Schüssel geben, damit sie Euch nicht zu dunkel werden!).
  3. Die Tomaten in ein Sieb abgießen und das Öl auffangen. Ihr könnt natürlich auch ein gutes Olivenöl nehmen, aber das Öl der Tomaten bringt noch etwas Würze in Eure Focaccia.
  4. Die Oliven in dünne Scheiben schneiden.
  5. In eine große Rührschüssel das Mehl mit der Hefemilch, den 100 ml Öl, dem Ei und einer Prise Salz vermengen und in der Küchenmaschine mit dem Knethaken ca. 5 Minuten zu einem homogenen Teig verkneten. Dann gebt Ihr die Tomaten, die Oliven, das Tomatenmark, den Oregano und die Pinienkerne hinzu. Nochmals 2 Minuten kneten lassen. Danach formt Ihr den Teig mit bemehlten Händen zu einer Kugel und lasst ihn in der abgedeckten Rührschüssel eine Stunde gehen.
  6. Nach der Ruhephase faltet Ihr den Teig noch ein paarmal auf der bemehlten Arbeitsfläche und formt dann ein flaches, ovales Fladenbrot und platziert dieses auf einem mit Backpapier versehenen Backblech.
  7. Auf der Oberseite platziert Ihr die Rispentomaten und drückt diese leicht in den Teig. Tomaten wieder entfernen und mit den Fingern an den „angezeichneten“ Stellen mit einem Finger tiefe Löcher in den Teig drücken. Tomaten wieder einsetzen und gut in die Löcher drücken. Die Focaccia nochmal 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  8. Den Ofen auf 180 Grad (Unter-/Oberhitze) vorheizen.
  9. Die Focaccia mit einem Pinsel ein wenig anfeuchten. Danach verteilt Ihr ein bisschen Fleur de Sel und die zerkleinerten Rosmarinnadeln auf der Focaccia.
  10. Tomaten nochmal andrücken und dann ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Print Friendly, PDF & Email