Chorizogemüsepfanne klingt ja nicht gerade sommerlich. Aber Bowl Gerichte liegen ganz im Trend. Man kann sie auch ohne Messer auf der Sonnenliege genießen, im Idealfall sogar ohne Kleckereien! Für ein solches, leckeres Bowl Gericht eignet sich mein nachfolgendes Rezept bestens. Mediterran, würzig, pikant oder auch feurig falls das Thermometer mal 10 Grad unter Eurer Wohlfühltemperatur liegt!

Meine Chorizogemüsepfanne ist bezüglich der Zutaten auch sehr international. Reisnudeln aus Griechenland, Ayvar vom Balkan, italienische Kräuter, südländisches Gemüse und natürlich die spanische Chorizo, die neben der Salsice (ital. Fenchelwurst) zu meinen Wurstfavoriten zählt. Aber genug gequatscht. Hier mein Rezept:

Rezept Chorizogemüsepfanne

4 Personen

Zutaten:

6 Chorizo Würstchen mild (gibt es z.B. bei Real bei der abgepackten Wurst)
250 gr griechische Kritharaki Nudeln
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Zucchini
250 gr braune Champignons
3 Schalotten
2 Frühlingszwiebeln
1 rote Chili Schote
2 frische Knoblauchzehen
2 EL Ayvar
3 EL Olivenöl
5 Stiele frischer Thymian
3 Stiele frischer Oregano
50 gr geriebener Parmesan (alternativ Feta Käse)
1 Schuss Kochsahne (7% Fett)
Salz
Pfeffer
Chiliflocken (bei Bedarf 😉 )

Zubereitung:

  1. Die Zubereitung der Chorizogemüsepfanne startet mit einer großen Schnibbelorgie. Paprika, Zucchini, Schalotten, Champignons, Frühlingszwiebeln und die Chilischote klein würfeln.
  2. Dann zieht Ihr den Chorizo Würstchen die Pelle ab und schneidet sie in ca. 1cm dicke Scheiben.
  3. Die Kräuter präperiert Ihr auch schonmal indem Ihr die hölzernen/dicken Stiele der Kräuter entfernt.
  4. Den Parmesan per Reibe in ein Schälchen befördern. Wenn Ihr Euch für Feta Käse entscheidet, dann diesen auch klein würfeln.
  5. Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen und beiseite stellen.
  6. In einem beschichten Topf bratet Ihr zunächst die Chorizo Scheiben an bis diese leicht gebräunt sind (nicht zu lange sonst werden sie trocken/fest). Die fertigen Würstchenscheiben in eine Schale füllen, beiseite stellen und den Topf per Zewa von dem ausgebratenen Fett befreien.
  7. Das Olivenöl erhitzen und als erstes die Paprikawürfel und die Schalotten 2 Minuten anbraten.
  8. Dann die Zucchini und Chili hinzufügen und wieder 2 Minuten mitbraten.
  9. Als nächstes folgen die Champignons und die Frühlingszwiebeln und per Knoblauchschneider die Knoblauchzehen und die Ayvar Paste. Nach einer weiteren Minuten die Hitze reduzieren und einen Schuss Kochsahne hinzufügen damit sich diese pikante Mischung später auch gut mit den Nudeln verbindet.
  10. Die beiseite gestellten Wurstscheiben und Kräuter hinzugeben und gut umrühren.
  11. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Chilischote für Euren Geschmack zu lasch ausfallen, dann einfach mit Chiliflocken weitere Schärfe ergänzen.
  12. (ggf. jetzt den Feta Käse in den Topf geben)
  13. Zu guter Letzt schmeißt Ihr die Nudeln in den Topf und vermengt alles zu einer perfekten Chorizogemüsepfanne.
  14. Alle Zutaten nochmal kurz erhitzen und in Bowls anrichen. Parmesan darüberstreuen und als Deko dient ein Thymian oder Oregano Stengel.
Print Friendly, PDF & Email