Diese Arme Ritter eignen sich als Dessert wenn der Hauptgang mal etwas schmaler ausgefallen ist. Doch „arm“ ist an dem Nachtisch rein gar nichts wenn Ihr Euch die Zutaten anschaut! Von wegen altes Weißbrot – eine grandiose Brioche bildet die Basis für mein Rezept. Diese wird mit Mandeln und Mandelbutter überbacken und in Mascarponecreme gebadet. So, genug geschwärmt. Hier kommt mein Arme Ritter Rezept!

Rezept Arme Ritter

für 6 Personen
Achtung: Die Brioche und ggf. ein Kompott (siehe unten/Zutaten „Beilage“) am Tag vorher zubereiten.

Zutaten:

Brioche:

310 gr Mehl
125 gr Butter (10 Min vorher aus dem Kühlschrank nehmen)
25 gr Zucker
12 gr frische Hefe
50 gr lauwarme Milch
2 Eier (Gr. M)
1 Eigelb (Gr. M)
1 Prise Salz

Mandelbutter:

60 gr Zucker
60 gr Butter
60 gr gemahlene Mandeln
15 gr brauner Rum
1 Ei

Mascarponecreme:

500 gr Mascarpone
200 gr Schlagsahne
2 Eier
2 Pck Bourbon Vanillezucker
15 gr Zucker

Beilage:

Hier ist vieles denkbar, das perfekt zu den Arme Ritter passt – je nach Jahreszeit. Pflaumenkompott, Himbeeren, Erdbeeren mit Holundersirup, Blaubeeren, Calvados Apfelkompott usw. Ich habe dieses Mal Pflaumenkompott gekocht.

Zubereitung:

  1. Am Vortag beginnen wir mit der Brioche. Hierzu gebt Ihr das Mehl in eine Rührschüssel. Zerbrökelt die Hefe und gebt sie in ein anderes Gefäß mit der lauwarmen Milch mit einem TL Zucker. Den Hefeansatz 10 Min stehenlassen. Dann gebt Ihr den Hefeansatz zum Mehl und es folgen der restliche Zucker, die Eier und das Eigelb.
  2. Ihr schneidet die Butter in kleinen Stücken in die Rührschüssel und verknetet alles gut mit den Knethaken und danach mit den Händen. Nicht wundern wenn das eventuell eine klebrige Geschichte wird. Ggf. etwas Mehl hinzufügen wenn die Eier eventuell etwas groß waren. Ziel ist eine homogene Teigkugel, die nicht mehr in der Rührschüssel klebt. Den Teig für die Arme Ritter Brioche legt Ihr in die bemehlte Rührschüssel und deckt sie mit einem feuchten Tuch ab. Die Teigkugel lasst Ihr an einem warmen Ort für eine Stunde gehen. Das Volumen des Teiges sollte sich in der Zeit fast verdoppeln.
  3. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze) und ein bisschen Wasser in ofenfester Form in den Ofen stellen.
  4. Den Teig gebt ihr nach der Ruhephase in eine kleine, gefettete Kastenform (20 cm lang). Oben ein paar tiefere Einschnitte einritzen damit der Ausbund beim Backvorgang entweichen kann.
  5. Die Brioche 15 Minuten backen. Dann öffnet Ihr kurz die Backofentür, um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen und backt dann nochmals 10-15 Minuten. Das Weißbrot dann auf ein Kuchengitter stürzen und nach dem Auskühlen in Alufolie gepackt in den Kühlschrank legen.
  6. Eine fruchtige Beilage könnt Ihr ebenfalls am Vortag zubereiten. Ich habe ein Pflaumenkompott mit Zwetschgenwasser und Zimtstange geköchelt…..leeeecker!
  7. Am Tag des Verzehrs stellt Ihr die Mandelbutter und die Mascarponecreme her. Da wir Frischei verwenden sollte dieses auch wirklich frisch sein und die beiden Sachen immer gut gekühlt werden.
    Für die Mandelbutter einfach die Zutaten mit dem Pürrierstab vermengen und kühlen.
  8. Die Eier für die Mascarponecreme trennt Ihr und schlagt mit einer Prise Salz das Eiweiß steif. Im nächsten Schritt schlagt Ihr die Schlagsahne mit dem Vanillezucker ebenfalls steif und stellt sie beiseite.
  9. Dann werden die zwei Eigelb mit dem Zucker lange schaumig geschlagen und die Mascarpone wird mit dem Mixer eingerührt. Danach folgt die geschlagene Schlagsahne, und das Eiweiß hebt Ihr vorsichtig mit dem Schneebesen unter.
  10. Vor dem Anrichten heizt Ihr den Backofen auf 230 Grad vor (Ober-/Unterhitze).
  11. Wenn die Temperatur erreicht ist, säbelt Ihr von der kühlen Brioche ca. 2 cm dicke Scheiben herunter. Diese bestreicht Ihr mit der Mandelbutter und belegt die Scheiben mit Mandelblättchen. Die Brioche Scheiben ein paar Minten auf einem Backblech in den Ofen schieben bis die Mandelblättchen hellbraun sind. Am besten bleibt Ihr dabei!!!
  12. Zum Anrichten die abgekühlten (wichtig!) Brioche Scheiben auf einen großen Kleks Mascarponecreme legen und die Obstbeilage daneben. Fertig!